Sie sind hier: Home » Schul-ABC » R bis U

R

Ranzen sollten jeweils neuesten ergonomischen Anforderungen und Sicherheitsbestimmungen entsprechen. Bitte überprüfen Sie regelmäßig, was Ihr Kind dabei hat. Wichtig: Bitte in allen Ferien ausräumen und säubern!

Religion ist aufgeteilt in evangelische und katholische Religion sowie Ethik.  Kinder, die nicht in den katholischen oder evangelischen Religionsunterricht gehen, nehmen an Ethikunterricht teil.  Teilweise wird das Fach Religion bzw. Ethik klassenübergreifend unterrichtet.

S

Schulbezogene Jugendarbeit: Nadine Eder, eine Mitarbeiterin des Zweckverbands Kinder- und Jugendarbeit hat immer ein offenes Ohr für Kinder, Eltern und Lehrkräfte. Sie übernimmt an der Schule unter anderem die sogenannten Kinderkonferenzen (KIKO), die Streitschlichterausbildung, usw. Sie ist in der Regel zweimal in der Woche im Schulhaus anzutreffen. Ihre Kontaktdaten finden Sie auch auf unserer Schulhomepage unter Zusammenarbeit.

Schulmanager: Über den Schulmanager erhalten Sie Elternbriefe digital an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse zugesandt. Sie können direkt in der E-Mail den Empfang und Ihre Kenntnisnahme bestätigen. Damit entfällt der Rücklaufzettel an die Schule. Dies spart Zeit und Papier. Alle Informationen für die erstmalige Anmeldung beim Schulmanager erhalten Sie direkt von der Schule am Schuljahresanfang.

Schulweg: Der Schulweg sollte schon vor dem Schulanfang geübt werden. (Am besten mit Mama oder Papa)

Schulweghelfer: Die ehrenamtlichen Schulweghelfer sorgen dafür, dass die Kinder auf dem Heimweg sicher über die Straße kommen. Es werden immer Helfer gesucht. Die Ausbildung durch die Polizei Dachau und die Ausrüstung mit entsprechender Warnkleidung, Kelle usw. ist kostenlos. Während der Tätigkeit besteht Versicherungsschutz.

Schwimmen: In der Regel fahren die Kinder in den 3. und 4. Klassen im Rahmen des Sportunterrichts zum Schwimmen ins Hallenbad nach Markt Indersdorf. Dies ist jedoch jedes Schuljahr vom Personal, dem Stundenplan und der Verfügbarkeit von Bus und Schwimmhalle abhängig.

Von Vorteil ist es, wenn die Kinder am Ende der 2. Jahrgangsstufe das Schwimmen im Elternhaus gelernt bekommen haben.

Sekretärin: Frau Renate Osterauer kümmert sich um all die großen und kleinen Probleme, die Schüler, Lehrkräfte und Schulleitung am Schulvormittag plagen. Das Sekretariat ist Montag bis Mittwoch von 7.15 - 11.10 Uhr und am Donnerstag von 7.15 - 10.30 Uhr besetzt. Außerhalb dieser Zeiten ist der Anrufbeantworter eingeschaltet.

Smartwatches: Grundsätzlich sind Smartwachtes mit Abhörfunktion verboten. Hierzu warnt auch die Bundesnetzagentur. Bei allen übrigen Smartwatch-Modellen muss sich die Uhr auf den ersten Blick im Schulmodus und im Schulranzen befinden.

Sozialziel: In regelmäßigen Abständen gibt es bei uns ein gemeinsames Sozialziel für alle. Die KIKO-Kinder werden über das neue Thema in der KIKO-Sitzung informiert und geben dieses an ihre Klassenkameraden weiter. Innerhalb der Klasse wird das Erreichen des Ziels reflektiert. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem Kind über das aktuelle Sozialziel und unterstützen Sie unsere Arbeit. Sprechen Sie mit Ihrem Kind darüber, nehmen Sie das Sozialziel eventuell in Ihrer eigenen Erziehungsarbeit innerhalb der Familie auf und seien Sie bitte Vorbild für Ihr Kind. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Sportbefreiung: Falls Ihr Kind am Sportunterricht nicht teilnehmen kann, geben Sie ihm bitte eine Entschuldigung mit. Auch hier finden Sie ein Formular auf unserer Homepage.

Sportzeug sollte den aktuellen Temperaturen angepasst sein. Lange Haare bitte zusammenbinden und Schmuck zu Hause lassen oder bei Ohrringen das Ohrläppchen abkleben. Ab Ende der 3. Klasse empfiehlt sich außerdem ein Deo im Turnbeutel. Sportzeug bitte vor allen Ferien mit nach Hause nehmen und waschen.

Sprechstunden: Die aktuellen Sprechstundentermine der Lehrkräfte erfahren Sie am ersten Elternabend, auf der Homepage oder im Aushang am Haupteingang. Terminanfragen bitte im Hausaufgabenheft Ihres Kindes vermerken und Terminbestätigung der Lehrkraft abwarten. Bei einem Sprechstundentermin mit der Klassenlehrkraft können Sie sich beispielsweise über den aktuellen Leistungsstand Ihres Kindes informieren.

Streitschlichter: An unserer Schule haben die Kinder der 3. Jahrgangsstufe die Möglichkeit, an einer Streitschlichterausbildung teilzunehmen. Sie lernen dabei streitenden Mitschülern durch bestimmte Moderationstechniken zu helfen, ihren Konflikt zu lösen, ohne selbt "über den Streit richten" zu müssen.

T

Tablets: Unsere Schule verfügt über I-Pads, die im Ermessen der jeweiligen Lehrkraft im Unterricht eingesetzt werden können.

Termine: Finden Sie auf der Schulhomepage (www.gs-vierkirchen.de).

U

Übertrittszeugnis: Wird zum Übertritt an die weiterführenden Schulen benötigt. (Ausgabe im Mai)

Unterstützung seitens der Eltern, Großeltern... können Schule, Lehrkräfte, Elternbeirat und Förderverein immer brauchen. Zum Beispiel als Begleitung bei Ausflügen, bei Schulfesten, Projektenů.

Unterrichtsfächer:

GU: Grundlegender Unterricht in Mathematik, Deutsch und Heimat- und Sachunterricht der 1. und 2. Klasse

D: Deutsch

M: Mathematik

HSU: Heimat- und Sachunterricht

Religion: Katholische Religion, Evangelische Religion oder Ethik

Sport, Kunst, Musik

WG: Werken und Gestalten 

Englisch: ab der 3. Klasse

Flexible Förderung: Förderunterricht für alle Kinder einer Klasse. Den Inhalt entscheidet die jeweilige Lehrkraft passend zum Lernstand der Kinder.